Der Hase Jojo

Der Hase Jojo und die Wundertasche

 

Von Enit Blyton

An einem schönen Sommertag tummelte sich Jojo im Wald. Er sang ein kleines Lied, das er gerade gedichtet hatte.

sajaz1

Ich möchte eine Biene sein,

dann summt´ ich

in den Bäumen fein.

Ich wäre komisch anzuschaun,

man traute seinen Augen kaum.

Ich hätte keinen Schwanz am Po,

wär über meinen Stachel froh.

Summ-summ, summ-summ.

Ein sehr schönes Lied, fand der Hase. Da hörte er ein komisches Geräusch. Es schien von einem Baum in der Nähe zu kommen. Jojo sah prüfend hinauf in die Baumkrone. Nichts rührte sich. Er ging um den Baum herum und wieder zurück. Auch da fand er nicht Verdächtiges. Aber das Geräusch war dennoch da.

Jojo kletterte den Baumstamm ein kleines Stück hinauf und entdeckte ein Loch. Als er hineinschaute, erlebte er ein Höllenspektakel, so dass er fast vor Schreck vom Baum gefallen wäre.

Junge Wildkatzen! Staunte Jojo. Die machen also diesen Lärm. Die armen Dinger! Ihre Mutter ist fortgelaufen und hat sie zurückgelassen. Ich nehme sie lieber mit nach Hause und gebe ihnen Milch, damit sie nicht verhungern müssen.

Jojo holte seine Tasche. Fünf Katzen waren es im ganzen, eine wilder als die andere.

Wie er so mit der Tasche voller Katzenkinder auf dem Weg nach Hause war, tauchte der Wolf aus dem Wald auf. Er sah ziemlich hungrig und böse aus.

volkisajaz„Ha!“ sagte der Wolf. „Du kommst wohl gerade vom Einkaufen mit deiner vollen Tasche. Was ist denn in der Tasche?“  Gib sie sofort her!

„Junge Wildkatzen“, antwortete Jojo. „Sie sind schrecklich wild. Ich warne dich!“

„Willst du mir etwa vormachen, du trägst hier eine Tasche mit Wildkatzen spazieren? Ich wette, du hast auf dem Markt Fleisch eingekauft. Los, gib mir die Wundertasche!“

In diesem Moment sah Jojo zwei schillernde grüne Augen im Gebüsch leuchten. Es war Mutter Wildkatze und noch weitere fünf Wildkatzen.

„In Ordnung“, sagte Jojo schnell zum Wolf. „Dann nimm eben die Tasche.“

Der Wolf griff nach der Tasche und ließ Jojo los.

Der Wolf freute sich. „He, Jojo, was bist du doch für ein Feigling! Jedesmal rennst du gleich davon!“

Dann machte er die Tasche auf, um einen Braten herauszuholen. Aber fünf junge Wildkatzen sprangen ihn an, alle mit ausgestreckten Krallen.

Der Wolf erschrak fast zu Tode. Aber ein noch größerer Schreck sollte folgen. Als nämlich die großen Wildkatzen die Jungen entdeckten, fielen sie wie ein Bienenschwarm über den Wolf her. Er schüttelte sie ab, aber sie verfolgen ihn. Sie gruben ihm die Krallen ins Fell und bissen ihn, dass der Wolf um sein Leben bangte.

wildkatze

 

„Das soll dir eine Lehre sein, Chhhh!

Willst du wohl in Zukunft unsere Kinder in Ruhe lassen!“

 

Jojo schaute aus seinem Versteck, als der Wolf an ihm vorbeifegte.

„Hallo, Wolf!“ rief er. „Wie siehst du denn aus? Hat dich der Jäger angeschossen?“

„Mit dir hat man immer nur Ärger, Jojo! Hätte ich gewusst, dass wirklich Wildkatzen in der Tasche waren, hätte ich einen Bogen um dich gemacht“, grollte der Wolf.

 

А также: Der kluge Esel

Der Kater und die Katze

Der Elefant und die Maus