Die Fahrschule

fahrschule

Как я училась водить машину

 

٩(๏̯͡๏)۶Guten Tag, Franz ist mein Name. Elisabeth Franz. Herr H. teilte mir mit, dass Sie mein Fahrlehrer sind. Würden Sie mir bitte einen ersten Termin nennen?

  • Sagen wir, von halb vier bis fünf.

٩(๏̯͡๏)۶Nur eineinhalb Stunden? Ich dachte, das ist hier ein Intensivkurs. Ich wollte mindestens drei bis vier Stunden pro Tag fahren. Wie ist das mit Morgen?

  • Mit der Planung der Fahrstunden habe ich nichts zu tun. Da müssen Sie sich beim Chef beschweren. Aber Frau Franz, ich habe meine Erfahrungen, glauben Sie mir. Am Anfang ist es gut, wenn Sie  sich ganz auf den theoretischen Teil konzentrieren.

 

кот за рулемMeine 1-te Fahrstunde

  • Na, da wollen wir mal.

٩(๏̯͡๏)۶ Was? Fahren wir nicht auf dem Übungsplatz?

  • Nein

٩(๏̯͡๏)۶ Ich bin zwar schon zehn Stunden auf dem ADAC-Übungsplatz gefahren, aber jetzt richtig auf der Straße? Das macht mir Angst.

  • Schnallen Sie sich an. Sie müssen gar nichts tun. Nur lenken. Womit sind sie denn gefahren?

٩(๏̯͡๏)۶ Mit dem Volvo meines Sohnes.

  • Der hat Servolenkung wie mein Audi! Gerade lenken!

٩(๏̯͡๏)۶ —-

  • Was machen Sie denn? Sie sehen doch, wo die Straße ist. Locker. Halten Sie das Lenkrad locker. Meine Güte, sind Sie nervös. Das müssen Sie sich aber abgewöhnen. Gerade lenken!

٩(๏̯͡๏)۶—-

  • Reißen Sie nicht so! Ganz locker. Locker habe ich gesagt! Nicht so verkrampft. Was haben Sie denn? Sie klammern sich ja an das Lenkrad wie an einen Rettungsring.

٩(๏̯͡๏)۶—-

  • Der Führerschein ist ein Waffenschein. Ein Auto ist eine Mordwaffe.

٩(๏̯͡๏)۶ Ist die Straße breit genug?

  • Da passen drei Autos nebeneinander.

 

Meine 5-te Fahrstunde

  • Runter vom Gas, Blinker raus, wir halten auf dem Seitenstreifen. Sehen Sie, links hinter dem Gebüsch kommt eine kleine Einmündung, da ist es passiert. Vor sechs Monaten. Hier ist eine Frau verunglückt. Ein Wahnsinniger kam aus dem Waldweg herausgeschossen und hat ihr die Vorfahrt genommen. Sie war sofort tot. Los. Weiter geht´s!

Vorsicht! Nicht über den Seitenstreifen. Nicht so schnell in die Kurve!

Vor der Kurve gas wegnehmen. Notfalls bremsen. In der Kurve Gas geben. Ja, mehr. Sie sehen doch die Straße ist jetzt breit genug. Mehr Gas! Mehr, sage ich. Ja, so ist es in Ordnung.

٩(๏̯͡๏)۶Aber es kann doch einer entgegenkommen, der die Kurve schneidet.

  • Natürlich. Hier können Sie sechzig fahren, das wissen Sie doch. Aber nicht vierzig. Los. Aufs Gas. Sie werden schon wieder langsam.

٩(๏̯͡๏)۶ Aber es geht bergauf.

  • Dann geben Sie doch Gas! Mehr! Noch mehr! Pedal durchtreten! Tja, jetzt ist es zu spät! Merken sie, wie er sich abmüht in der Steigung? Vorher müssen Sie Gas geben! Haben Sie gehört was ich sage? Vorher!

 

(Nach ein paar Tagen hatte ich das Lenkrad im Griff. Herr B. lässt mich bremsen und Gas geben, mehr nicht.)

 

Heute zeigt mir Herr B.,  wie man schaltet.

Ich bin verwirrt und kopflos, weil ich so viele Dinge auf einmal machen muss: auf den Verkehr achten, feststellen, wer Vorfahrt hat, bremsen, Gas geben, in den Spiegel schauen und blinken, Schulterblick, kuppeln, und nun auch noch in den zweiten und dritten Gang schalten.

  • Mit Gefühl. Sie sind ja schon wieder fürchterlich nervös!

Mit Gefühl! So fassen sie doch auch Ihren Mann nicht an. Wissen Sie, was Sie wollen? Alles gleichzeitig  machen, völlig in Panik.

٩(๏̯͡๏)۶Fahrschule2

  • Recht bitte. Runterschalten! In den zweiten Gang schalten! Nein, nicht in den vierten. Was machen Sie schon wieder. Das habe ich Ihnen doch jetzt oft genug gezeigt. Nicht mit Gewalt. Sie sind schon wieder ganz nervös. Gas weg beim Schalten. Gas weg!

٩(๏̯͡๏)۶ Hab ich doch.

  • Zurück in den Ersten. Nein nicht in den Dritten. Was machen Sie denn da! Nicht mit Gewalt zurück! Das wird ja immer schlimmer mit Ihnen.

Gang einlegen heißt das einlegen! Nicht einstoßen! Sie wollen den Gang zwingen. Das sind Zahnräder, die einander greifen müssen, verstehen Sie?

Was haben Sie denn in der Theorie gelernt? Nichts anscheinend. Gefühl, sage ich Ihnen. Es fehlt Ihnen an Gefühl. Ihr Mann mochte ich nicht sein.

٩(๏̯͡๏)۶

  • Nein, links habe ich gesagt! Einordnen. Haben sie schon mal was von Einordnen gehört? Wissen Sie, wo Sie stehen? Auf der Fahrstreifenbegrenzung. Ihr Hintermann weiß jetzt nicht, wohin Sie wollen.

Stop! Stop! Sie wissen doch, dass Sie bei einem Stop-Schild anhalten müssen, oder?

Ja, auch wenn die Straße frei ist. Die Räder müssen zum Stillstand kommen. Nun aber los. Ewigkeit müssen Sie auch nicht stehenbleiben. Schauen Sie mal die Schlange hinter uns.

Erster Gang! Gas geben, Kupplung kommen lassen, kommen lassen!  Nicht loslassen! Jetzt sind wir ein Verkehrshindernis, sehen Sie! Jetzt stehen wir mitten auf der Straße. Das darf natürlich nicht passieren.

٩(๏̯͡๏)۶ Und ? Wie geht´s weiter?

  • Sehen Sie nicht? Ja, da ist ein Schild. Ja, Durchfahrt verboten, es geht nur links. Das müssen Sie aber inzwischen gelernt haben. Warum schalten Sie in den Ersten runter?

٩(๏̯͡๏)۶ Ich dachte…

  • Sie haben hier nichts zu denken. Hier denke ich! Sie sollen tun, was ich Ihnen sage!

Halten sie da vorne an. Vorsichtig mit zwei Rädern auf den Bürgersteig.

 

Rückwärtsparken (Парковка задним ходом)

٩(๏̯͡๏)۶ Wann kann ich Prüfung machen?

  • Es ist noch viel zu früh. Halt – runterschalten, seit wann biegt man im Dritten ab? Nicht so schnell, hier ist 30- Zone. Rechts schauen, rechts hat Vorfahrt. Haben Sie irgendwo ein Schild gesehen? Na also. Nein, links brauchen Sie nicht so lange zu gucken und auch nicht langsamer zu fahren, das irritiert die Verkehrsteilnehmer nur. Schalten! Warum schalten Sie nicht? Links abbiegen. Nie hören Sie mir zu!

Sie schalten wieder mit dem ganzen Körper, als wäre das ein Kraftakt. So! Und jetzt einparken.

٩(๏̯͡๏)۶ Der Rückwärtsgang lässt sich nicht schalten! Helfen Sie mir!

  • Losschnallen! Sie müssen sich losschnallen, sonst sehen Sie doch nichts. Und natürlich nach hinten schauen. Was meinen Sie, was der Prüfer sagt, wenn Sie nicht nach hinten schauen, dann sind Sie sofort durchgefallen. Und einschlagen, das Lenkrad einschlagen.

٩(๏̯͡๏)۶ Wohin?

  • Nach rechts natürlich, Sie wollen doch nach rechts.

٩(๏̯͡๏)۶ Aber die Logik, von der Logik her müsste ich…

  • Sie denken zuviel, rechts lenken, wenn Sie rechts wollen. Links lenken, wenn Sie links wollen. Ist das so schwer zu begreifen?

Mehr! Mehr! So kommen sie nie um den Wagen herum? Bis an den Anschlag. Ja. So. Und jetzt die Kupplung kommen lassen. Etwas Gas. Nicht so viel. Nicht  so schnell. Mein Gott! Die Kupplung sollen Sie nicht loslassen.

Also noch mal von vorne. Motor an, Kupplung kommen lassen – etwas Gas.

Sie müssen gucken! Warum gucken Sie nicht? Drehen Sie sich um! Gleich sind wir im Gebüsch! Und was nun?

٩(๏̯͡๏)۶ Motor anlasen. Zurück in den ersten Gang und ein Stück nach vorne fahren.

  • Na los, warum machen Sie´s dann nicht? In welchem Gang sind Sie?

٩(๏̯͡๏)۶ Ach so. Im Rückwärtsgang.

  • Nicht so schnell! Mit Gefühl! Sie machen immer alles viel zu schnell! Gerade lenken.

٩(๏̯͡๏)۶ Aber wo ist denn gerade?

  • In welche Richtung haben sie eben gelenkt?

٩(๏̯͡๏)۶ Nach rechts.

  • Und was ist gerade?

٩(๏̯͡๏)۶ Nach links.

  • Nicht nach links lenken, gerade lenken.

٩(๏̯͡๏)۶ Woran sieht man, wenn es gerade ist.

  • Zwei Umdrehungen, dann ist es gerade. Weiter! Zwei Umdrehungen habe ich gesagt! Ganz herum, dass das Lenkrad wieder gerade steht!

٩(๏̯͡๏)۶ Aber es steht doch gerade.

  • Eine halbe Drehung fehlt.

٩(๏̯͡๏)۶ Woran merke ich das denn?

  • Die große Offnung muss oben stehen. Ja, das fahren haben Sie sich leichter vorgestellt, nicht?

٩(๏̯͡๏)۶ Meinen Sie, es hat überhaupt einen Sinn mit mir? Es gibt bestimmt Menschen, die einfach kein Talent zum Fahren haben.

  • Ja, gerade intelligente Menschen tun sich schwer, Akademiker brauchen am längsten. Ich hatte Analphabeten, die fahren einfach nach ihrem Instinkt, die denken nicht so viel, die haben es leichter.

Wenn Sie weiter so nervös sind, dann schaffen sie die Prüfung nie. Da kann ich noch hundert Stunden mit Ihnen fahren.