Geschwister

Betrachtungen einer kleinen Schwester:

1.Großer Bruder.

Ein großer Bruder ist was Schönes. Er hat immer Streichhölzer. Und manchmal hat er die Pflicht, auf kleine Schwester aufzupassen.
Er schenkt ihr Gummibärchen und Lutscher, wenn sie ihm verspricht, brav zu sein, ohne das er auf sie aufpassen muss.
Er lässt sie vor sich auf dem Fahrrad sitzen und macht ihr Spielzeug heil.
Wenn böse Buben kleine Schwester an den Haaren ziepen, braucht sie bloß mit ihrem großen Bruder zu drohen.
Kleine Schwester von großem Bruder hat´s gut.

2. Kleiner Bruder.

Kleiner Bruder hat bloß Blödsinn im Kopf.
Wenn er was anstellt, sagt er hinterher, kleine Schwester sei es gewesen.
Kleiner Bruder ist ständig pleite.

3. Große Schwester.

Große Schwester erlaubt kleiner Schwester aber auch gar nichts.
Sie haut immer gleich und tut so, als ob ihr das Telefon allein gehört.
Sie kommt sich wer weiß wie wichtig vor.
Sie lässt kleine Schwester nie zuhören, wenn es interessant wird. Mit ihren Freundinnen hat sie wichtige Geheimnisse. Jungen natürlich.
Sie versucht, kleine Schwester herumzukommandieren und verlang ständig Botendienste von ihr.

Das waren großer Bruder, kleiner Bruder, große Schwester. Fehlt noch kleine Schwester.
Kleine Schwester habe ich nicht. Gott sei Dank.
Kleine Schwester ist was Furchtbares.
Die brüllt sofort, wenn ihr die Großen was verbieten. Sie petzt und lügt.
Wenn man sie um einen Gefallen bittet, wird sie frech.
Sie klaut großer Schwester ihr Parfüm und ihre Schokolade und ihre Halsketten und Scheren und überhaupt alles, was sie gerade haben möchte.
Sie stört große Schwester ständig, wenn sie mit ihrem Freund telefoniert.
Kleine Schwester kommandiert kleinen Bruder herum.
Kleine Schwester ist was Schlimmes. Darum will ich keine haben. Ich weiß Bescheid.
Schließlich bin ich selber eine.